SOCCATOURS
SOCCATOURS

Fussball Trainingslager Rezension von FC Sportfreunde MĂŒnchen 2020

Herrlin Markja war mit seinem Team FC Sportfreunde MĂŒnchen ab 22.02.2020 in Belek / Belek / Tuerkei im Trainingslager und hat diese Destination bewertet. Wir bedanken uns für diesen Erfahrungsbericht!

Rezension Trainingslager Hotel Limak Arcadia in Hotel Limak Arcadia / Belek / Tuerkei
Mehr Rezensionen
Herrlin Markja :

„Der Buchungsablauf war hervorragend. Ihr seid durchgehend erreichbar gewesen und habt euch um alles gekĂŒmmert. Hervorzuheben waren die flexiblen Stornierungsbedingungen, die es uns möglich gemacht haben wenige PlĂ€tze spontan zu- oder abzusagen und die Namen der fixen Teilnehmer erst 4 Wochen vor Abflug bekannt zu geben. Die Kommunikation war immer sehr unkompliziert, freundlich und kompetent. Bei unseren letzten zwei Trainingslagern haben wir ĂŒber "Hobby-Veranstalter" gebucht, und erhielten Fluginformationen erst 24h vor Abflug und wurden in andere Hotels als gebucht einquartiert. Die Buchung ĂŒber euch war durchgehend transparent und vermittelte jedem Teilnehmer vor Antritt der Reise Sicherheit. Im Vergleich zu den Angeboten der "Hobby-Veranstalter" waren eure Angebote auch noch gĂŒnstiger. Da wir bereits zum dritten Mal in Antalya in einem Trainingslager waren, können wir die Hotels untereinander vergleichen. 2017 Kremlin Palace Lara 2019 Side Star Resort 2020 Limak Arcadia Die Zimmer waren im Limak Arcadia die Besten. Sie waren sehr sauber und groß. Die Betten waren gemĂŒtlich und die Zimmer wurden tĂ€glich und sorgfĂ€ltig gereinigt. Ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Die Zimmer hatten entweder 1 Doppel- und 1 Einzelbett oder 3 Einzelbetten. Es wĂ€re im Vorfeld fĂŒr die Zimmereinteilung hilfreicher gewesen, welche Zimmer konkret mit welchen Betten zu haben sind. Die Zimmer waren in unmittelbarer NĂ€he und hatten einen kleinen Balkon/Terrassenbereich. Mit den Zimmern waren wir im Ergebnis zufrieden. Bedauerlicherweise gab es entgegen der Angaben keinen Massage-/Materialraum fĂŒr unsere BĂ€lle und unsere Trainingsklamotten. Diese mussten wir bei uns im Zimmer aufbewahren. Das Essen war in Ordnung. Im Side Star Resort waren das Essen und die Auswahl besser. Der Essensbereich war sehr eng und durch die vielen Teilnehmer im Hotel gab es beim Essen einen enormen Andrang. Wir mussten leider öfters beim Essen ein bisschen lĂ€nger anstehen. Leider haben wir außerdem im Gegensatz zu den letzten Jahren keinen festen Tisch gehabt an dem wir unsere Mahlzeiten einnehmen konnten. Wir wurden tĂ€glich bzw. pro Mahlzeit an einen anderen Tisch geleitet. Die Tische waren teilweise in der Mitte durch SĂ€ulen unterbrochen. Eine gemeinsame Einnahme der Mahlzeiten an einem langen Tisch war in der Woche bei max. 3 Mahlzeiten der Fall. Das Personal an der Rezeption und an der Bar waren sehr freundlich. Im Essensbereich war das Personal leider eher unaufmerksam und teilweise sogar unfreundlich. In den anderen Hotels war es sehr ĂŒblich, dass wir bei den Bedienungen unsere GetrĂ€nke bestellen konnten. Im Limak Arcadia erhielten wir auf mehrmalige Nachfrage fĂŒr 16 Personen 2 Flaschen Wasser und 4 GlĂ€ser. Ich kann verstehen, dass das Personal durch den hohen Andrang gestresst ist, jedoch war der Service in den anderen Hotels um LĂ€ngen besser. Die Bedienungen waren sehr lustlos und rĂ€umten die Teller auch nach lĂ€ngerer Zeit nicht von den Tischen. Die Mannschaft ist nicht besonders anspruchsvoll was das angeht und kommt aus einfachen VerhĂ€ltnissen. Da die Bedienungen sich jedoch tĂ€glich so verhalten haben, ist dies auf jeden Fall als minus anzukreiden. Der Fitness- und Wellnessbereich war hervorragend. Gerade der Fitnessbereich war sehr gut ausgestattet. Es war uns möglich den Fitnessbereich fĂŒr Einheiten zu reservieren. Im Vergleich zu den anderen Hotels war der Fitness- und Wellnessbereich auf jeden Fall der Beste und ist selbst durch Premium-Studios in MĂŒnchen schwer zu toppen. Das Hotel war insgesamt etwas ĂŒberlaufen. Es waren im Vergleich zu den letzten Malen extrem viele Fußballteams im Hotel. Im ersten Jahr waren wir gefĂŒhlt die Einzigen im Hotel, was auch nicht besonders schön ist. Die Hotelanlage im Allgemeinen war sehr schön und die Schönste, die wir bisher hatten. Es waren zwei Tischtennisplatten, ein Basketballkorb und ein Spielsalon vorhanden. Die TennisplĂ€tze konnten ebenfalls genutzt werden. Die PlĂ€tze waren in Ordnung. Sie wurden tĂ€glich gepflegt und ermöglichten uns ein gutes Training. Der 5er war in einem schlechten Zustand. Das ist man aber von NaturrasenplĂ€tzen gewöhnt, wobei der 5er bei einigen PlĂ€tzen wirklich nur aus Erde bestand. , Schwerpunkte: Das Training konnte wie gewohnt durchgefĂŒhrt werden. Es bestanden keine EinschrĂ€nkungen zum Trainingsbetrieb in der Heimat. , Trainingsspiel: Wir hatten ursprĂŒnglich vor ein Trainingsspiel durchzufĂŒhren und der Ansprechpartner vor Ort hat dieses auch organisieren können. Jedoch verletzten sich bereits am ersten Tag zwei unserer Spieler. Wir hatten unsere Woche bereits geplant und als wir vom Ansprechpartner kurzfristig ĂŒber die Verschiebung informiert wurden, hat sich der Trainer gegen die DurchfĂŒhrung eines Testspiels entschieden. Auch ohne Testspiel haben wir ein super Trainingslager gehabt. Unser Ansprechpartner hat uns vor Ort am Flughafen empfangen und zeigte uns die gesamte Hotelanlage. Er war am ersten Tag fĂŒr sĂ€mtliche Fragen erreichbar und gab eine gute EinfĂŒhrung. Die Trainingszeiten haben wir im Voraus mit dem BĂŒro ausgemacht. Diese wurden sowohl von unserer Seite als auch von Seiten des Hotels zuverlĂ€ssig eingehalten. Über die Absage unserer Teilnahme am Freundschaftsspiel war unser Ansprechpartner sichtlich unerfreut. Jedoch ist anzufĂŒhren, dass er den ursprĂŒnglichen Termin spontan um einen Tag nach vorne geschoben hat und wir nach den ersten zwei Einheiten verletzte Spieler hatten, sodass wir aus nachvollziehbaren GrĂŒnden auf die Teilnahme am Testspiel verzichteten. Nach unserer Absage war der Kontakt mit unserem Ansprechpartner beschrĂ€nkt. Wir haben ihn nicht mehr so oft gesehen und auch die Mitteilung ĂŒber die AbreisemodalitĂ€ten und die Abfahrt des Buses zum Flughafen war sehr formlos. Im Allgemeinen ist zu sagen, dass wir durch die Teilnahme tĂŒrkischstĂ€mmiger Spieler die meisten Sachen selber regeln konnten und die Hilfe von unserem Ansprechpartner nicht großartig benötigten. Es wĂ€re jedoch trotzdem erfreulich gewesen, wenn sich unser Ansprechpartner hin und wieder mal gemeldet hĂ€tte. Wir haben das Interesse gehabt im Hinblick auf zukĂŒnftige Trainingslager an einem freien Nachmittag andere Hotelanlagen in der NĂ€he zu besichtigen. Aufgrund mehrere An- und Abreisen anderer Mannschaften hat unser Ansprechpartner hierfĂŒr leider keine Zeit gehabt. Das Wetter war hervorragend. Bis auf einen windigen Tag konnten wir unter traumhaften Bedingungen trainieren. In Belek befindet sich eine schöne Sportsbar in der man die Championsleague Spiele schauen konnte. In Antalya war deutlich mehr los und wir haben dort einen schönen Tag verbracht. Ein Tagesausflug nach Antalya nach dem Vormittagstraining ist auf jeden Fall Pflicht. Herr Kirbas hat einen Kontakt zu einem externen Hammam vermittelt, welches wir mehrmals besucht haben. Unser Fazit: Das Trainingslager war insgesamt erfolgreich. Die Mannschaft hat sichtlich Spaß gehabt und wir haben uns im großen und ganzen sehr wohl gefĂŒhlt. Das Essen war in Ordnung und das Personal im Essensbereich, vorsichtig ausgedrĂŒckt, etwas lustlos. Insgesamt war es aber ein tolle Reise. Wir werden auf jeden Fall wieder ĂŒber euch buchen. Die TĂŒrkei ist fĂŒr die wirtschaftlichen VerhĂ€ltnisse unseres Vereins die einzig mögliche Destination, und hat ein exzellentes Preis-LeistungsverhĂ€ltnis. Wir freuen uns auf die neuen Angebote und eine langfristige Partnerschaft. “


Anmerkung SOCCATOURS: Vielen Dank fĂŒr das ausfĂŒhrliche Feedback! Wir nehmen die Punkte mit auf und leiten diese an das Hotel beziehungsweise an unsere Ansprechpartner weiter. Auch wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft und darauf, Euer nĂ€chstes Trainingslager wieder mit Euch gemeinsam zu planen!



Herrlin Markja
hat noch kein Profilfoto hochgeladen.










Herrlin Markja
Trainer bei FC Sportfreunde MĂŒnchen
 Preis-/Leistungs-Verhältnis 7.00
 
 Unterkunft & Verpflegung 7.00
 
 Trainingsbedingungen 8.00
 
 Organisation vor Ort 6.00
 
 Klima & Wetter 10.00
 

Kontakt zu SOCCATOURS

Wenn Sie eine eingehende Beratung über unsere Destinationen wünschen oder ein individuelles Angebot benötigen - bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Sie!

+49 8031 23789-10   Jetzt Angebote anfordern!