SOCCATOURS
SOCCATOURS

Fussball Trainingslager Rezension von TSV Flachslanden 2019

war mit seinem Team TSV Flachslanden ab 22.02.2019 in Pilsen (Plsen) / Pilsen / Tschechien im Trainingslager und hat diese Destination bewertet. Wir bedanken uns für diesen Erfahrungsbericht!

Rezension Trainingslager Parkhotel in Parkhotel / Pilsen / Tschechien
Mehr Rezensionen
:

„Grundsätzlich war bei der Abwicklung von fussballtrainingslager.com alles gut organisiert. Ein Kritikpunkt wäre die Organisation vorher, da wir die Trainingszeiten und den konkreten Ablaufplan erst ein paar Tage vor der Anreise erhielten, sodass eine genaue Planung schwierig war. Das Hotel war super und hatte vor Ort keine Probleme oder Beanstandungen. Als einzigen Kritikpunkt könnte man das Essen des Hotels nennen, da dies nicht sonderlich berauschend war. Beim Frühstück hatte man die übliche Auswahl zwischen den Klassikern (Wurst, Käse etc., Müsli und warmen Speisen). Die Semmeln waren nicht vergleichbar mit frischen, deutschen Semmeln - dies sollte man vermutlich aber auch nicht in Tschechien erwarten. Das Mittagessen war geschmacklich ebenfalls ok, aber nichts erwähnenswertes. Jeder Spieler erhielt eine Portion (bei uns Gnocchi in einer Rahmsoße mit Hähnchenfleisch), als Vorspeise eine Art Gulaschsuppe und dazu konnte man sich an einem "Salat-Buffet" bedienen. Das "Salat-Buffet" bestand aus drei größeren Schüsseln Salat (zwei davon mit Thunfisch) und zwei Flaschen Öl + Essig. Die Gulaschsuppe war geschmacklich ebenfalls kein Highlight. Für den Preis im Vornherein natürlich auch nicht allzu viel erwarten. Aus diesem Grund auch 8 Punkte. Der Zustand des Trainingsgeländes in Zruc war super, hier gibt es auch im Nachhinein nichts zu beanstanden. Es war kein übermäßig luxuriöses Gelände, aber der große Kunstrasenplatz war super und auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Trainingsschwerpunkte gab es nicht. Das Training konnte gut und ohne große Probleme zu den angegebenen Zeiten durchgeführt werden. Dies war auch ein Vorteil der Destination von dem wir profitierten, da man auf dem großen Kunstrasenplatz alle Trainingsmöglichkeiten einbauen konnte. Sowohl Kondition sowie auch Technik, Taktik und Standards konnten trainiert werden, da die Gegebenheiten durch den großen Kunstrasenplatz hierfür ideal waren. Wir hatten ein Spiel gegen die heimische Fußballmannschaft aus Zruc. Hinsichtlich der Spielstärke war der Gegner gut ausgewählt. Das Spiel ging letztlich 3:9 für Zruc aus, man muss jedoch dazu sagen, dass unsere Mannschaft in der Halbzeit beim Spielstand von 3:1 für uns komplett durch die Reserve ausgetauscht wurde. Das ist die Kehrseite eines Trainingslagers mit 29 Spielern, da man natürlich nicht nur die etwas besseren Fußballer spielen lassen wollte, sondern jedem Spieler eine Möglichkeit geben wollte, auf dem Platz ein Spiel zu bestreiten. Der Schiedsrichter war kein überdurchschnittlich guter Schiedsrichter, was wir jedoch auch nicht erwartet hatten. Für eine Mannschaft unserer Klasse war der Unparteiische völlig ausreichend und lässt im Nachhinein keinen Raum für Beanstandungen. Die Organisation vor Ort war gut. Die Erreichbarkeit des Ansprechpartners vor Ort war gut, hierauf mussten wir jedoch nie zurückgreifen, da nahezu alles gepasst hat. Der Ansprechpartner hat sich am Abend des Ankunftstages im Hotel einmal kurz vorgestellt und seine Hilfe für etwaige Rückfragen angeboten. Einzige Beanstandung für die Zeit vor Ort war das erste Training direkt nach der Ankunft. Leider waren die Kabinen zugesperrt, sodass wir uns am Platz schnell umgezogen haben und letztlich im Hotel geduscht haben. Hier hatten wir jedoch auch nicht versucht den Ansprechpartner zu kontaktieren, da wir von der "wertvollen" Trainingszeit keine Minute vergeuden wollten. Das Freundschaftsspiel war gut organisiert und hat super geklappt. Ein weiterer Kritikpunkt wäre die Organisation vorher, da wir die Trainingszeiten und den konkreten Ablaufplan erst ein paar Tage vor Anreise erhielten, sodass eine genaue Planung schwieriger war. Das Klima war grundsätzlich in Ordnung. Wirr hatten kaum Regenfälle, sodass es eigentlich durchgehend trocken war. Einziger, etwas nerviger Punkt, wäre die Temperatur, da es zeitweise schon sehr kalt war. Das war jedoch auch keine Überraschung, da man Mitte Februar in Tschechien keine 20° erwarten sollte. Als Rahmenprogramm hatten wir. Brauereiführung: Die Führung war grundsätzlich eher etwas langweilig für uns Kulturbanausen. - Restaurant Na Spilce: Super Restaurant, günstige Preise. - Paintball: Nette Idee als "Teambuilding-Maßnahme". - The Pub: Sehr cooler mit eigenen Zapfhähnen. Hatten uns hier selbst einen eigenen kleinen Raum gebucht, sodass wir unter uns waren. Ebenfalls weiterzuempfehlen.

Fazit: Super Trainingslager. Eine Kritik geht an uns selbst, da wir uns den Terminplan schon sehr vollgepackt haben. Wir hatten nicht bedacht, dass das Trainingsgelände 20min vom Hotel entfernt war, sodass durch das Hin- und Herfahren schon viel Zeit verstreicht. Wir hatten auch vorher schon vermutet, dass wir uns etwas zu viel vornehmen und dementsprechend auch etwas Stress, aber war ja schließlich auch das erste Trainingslager bei uns. Für das nächste Trainingslager werden wir Soccatours auf jeden Fall wieder in Betracht ziehen.
Preis-/Leistung-Note 8, Empfehlung ja“






hat noch kein Profilfoto hochgeladen.











Trainer bei TSV Flachslanden
 Preis-/Leistungs-Verhältnis 8.00
 
 Unterkunft & Verpflegung 8.00
 
 Trainingsbedingungen 10.00
 
 Organisation vor Ort 7.00
 
 Klima & Wetter 7.00
 

Kontakt zu SOCCATOURS

Wenn Sie eine eingehende Beratung über unsere Destinationen wünschen oder ein individuelles Angebot benötigen - bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Sie!

+49 8031 23789-10   Jetzt Angebote anfordern!